Computerlogbuch

Friday, 04.11.2005

DSLs in Ruby

Heute habe ich zu Martin Fowlers Artikel über Domain Specific Languages ein ziemlich beeindruckendes Video gesehen, in dem das vorgestellte Beispiel in Lisp umgesetzt wird. Die Ausdruckskraft ist wirklich enorm, was mich stört ist die meines Erachtens relativ schlechte Lesbarkeit von Lisp-Code. Ich habe daher spasseshalber eine Version in Ruby programmiert, einfach um es mal auszuprobieren. Da ich mich in Ruby noch nicht recht auskenne, ist das vermutlich nicht die schönste oder idiomatischste Lösung, und auch hier bin ich mit der Lesbarkeit speziell der Makro-Teile noch nicht so richtig glücklich, aber insgesamt gefällt es mir gar nicht schlecht.

# 04.11.2005 20:18 · Computer
< voriger  nächster >

Antworten (2)

Die Diskussion ist geschlossen.